BGH – unzutreffende Blickfangwerbung nicht immer unzulässig

© vege - Fotolia.com 69474031

Eine irreführende Werbung ist bekanntlich unzulässig, so etwa die Werbung mit unzutreffenden Angaben zu einem Angebot. Gleiches gilt für Angaben im Blickfang, also Angaben, welche in der Werbung besonders hervorgehoben werden. Diese dürfen grundsätzlich für sich genommen nicht irreführend sein (z.B. 20 Prozent auf alles, wenn tatsächlich bestimmte Produktgruppen ausgenommen sind). Objektiv falsche Angabe im … Weiterlesen BGH – unzutreffende Blickfangwerbung nicht immer unzulässig